Bei uns sind sie in guten Händen

Der Bund der Kaufleute e.V. ist der Verband für kleine und mittelständische Unternehmen in Norddeutschland. Beim Start des BdK im Juni 1995 waren die Gründer der Meinung, dass die Interessen des Mittelstandes, vor allem im Einzelhandel, nicht mehr optimal vertreten wurden, sondern dass nach dem Motto “Wes Brot ich ess, des Lied ich sing”, der Takt der verbandlichen Interessenvertretung von den Großbetrieben vorgegeben wurde.

Der BdK setzte sich in Zeiten zunehmender Verbandsmüdigkeit erfolgreich durch. Eine wesentliche Voraussetzung für unseren Erfolg war zweifellos die Abschaffung der Allgemeinverbindlichkeit der Tarife für den Einzelhandel in Mecklenburg-Vorpommern aufgrund des Einspruchs des BdK bereits im November 1995. Dieser in der Verbandsgeschichte bis dahin einmalige Erfolg erregte bundesweit große Aufmerksamkeit und verschaffte dem BdK für eine weitere Expansion von Ost nach West den nötigen Rückenwind.

Einige Jahre später war die Allgemeinverbindlichkeit der Tarife im Einzelhandel bundesweit Geschichte – es gab sie nicht mehr.

Wir sind die konsequente und kompetente Interessenvertretung für den Mittelstand. Wir geben aktive Hilfestellung bei allen Fragen rund um Ihr Unternehmen. Dazu bedienen wir uns u.a. eines Netzwerks von kompetenten Kooperationspartnern.

bdk extrablatt
KAUFLEUTE spezial
Hier das “EXTRABLATT zum 10-Jahres-Jubiläum – ein Rückblick und Pressestimmen” als PDF-Datei laden.


Sie fragen – wir helfen! Der BdK ist für Sie da!

Portrait Ramona Arfert

Ramona Arfert
Dipl.- Wirtschaftsing. (FH)
Geschäftsführerin und Mitglied des Vorstandes
Fachberatung Arbeitsrecht
E-Mail: r.arfert(at)bund-der-kaufleute.de


Der Vorstand

“Rahmenbedingungen, die man nicht verändern kann, sind für den Unternehmer Daten, mit denen er sich im Tagesgeschäft arrangieren muss. Das schließt nicht aus, dass man sich als Einzelner oder Interessenvertretung zu bestimmten Fragen positioniert.

Allerdings: Mit großem verbandlichen personellen und finanziellen Einsatz gegen absehbare Trends anzukämpfen, weckt unerfüllbare Hoffnungen, ist frustrierend und letztendlich zum Scheitern verurteilt.

Bei einer Verbandspolitik für den Mittelstand sollte deshalb viel mehr Wert auf professionelle Dienstleistungen für die einzelnen Mitglieder gelegt werden.” (Ausschnitt aus unserem Kaufleute Spezial 1/2006: “Verbandsarbeit – Viel Lärm um Nichts ?!”)

Wenn Sie das genauso sehen, sind Sie beim Bund der Kaufleute richtig!

 

 

 

  • Vorstandsvorsitzende: Viola Preller – EDEKA Preller GmbH & Co.KG, Stralsund
  • Stellv. Vorstandsvorsitzender: Gerd-Wilhelm Luhdo – Vertriebsagentur Luhdo, Parchim
  • Schatzmeisterin: Michaela Ellmann - EHB Einzelhandel GmbH, Borgsdorf